Stränge

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: November 2017

Die Stränge bezeichnen innerhalb eines Gebäudes alle Versorgungsleitung für Gas, Wasser, Abwasser und Strom, die die einzelnen Wohnungen entsprechend versorgen. Da diese Stränge in der Regel ein Teil des Gemeinschaftseigentums sind, wird deren Instandhaltung und auch eine notwendige Sanierung durch die Instandhaltungsrücklage von allen Wohnungseigentümern gemeinsam beschlossen und finanziert. Insbesondere bei dem Kauf einer Eigentumswohnung sollten Sie prüfen, ob und wann die Stränge grundlegend saniert wurden. Sollte es für diese Maßnahme bereits konkrete Pläne geben, müssen Sie sich je nach Höhe der Instandhaltungsrücklage auf höhere Kosten durch eine eventuell notwendige Sonderumlage einstellen.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen