≡ Navigation

Immobilienmakler-Studium

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: September 2017

Immobilien-BeratungWer nach einem Studium sucht, das für einen Makler zielführend sein kann, findet mehr als 60 verschiedene Möglichkeiten. Mit welchem Studium Sie wirklich wichtige Inhalte vermittelt bekommen, die Sie als Immobilienmakler benötigen und wie Sie diesen Lehrgang studieren, erfahren Sie bei uns.

Zusammengefasst – auf einen Blick:

  • es gibt mehr als 60 Studienmöglichkeiten im Bereich Immobilien
  • ein Studium ist allerdings zum Makeln keine Voraussetzung, auch keine Ausbildung
  • benötigt werden lediglich ein Gewerbeschein und eine Erlaubnis
  • Praktikum, Ausbildung, Studium, Kurse und Zertifikate können allerdings behilflich sein, den Erfolg zu steigern (sowohl festangestellt als auch selbstständig)
  • mit Studium ist das Festgehalt bei einer Anstellung in der Regel höher
  • auch ein duales Studium ist in vielen Bereichen möglich, um sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse zu erlangen
  • ein Studium vermittelt unter anderem Kenntnisse im Bereich VWL, BMW, Immobilienrecht, Marketing, Projektverwaltung und vieles mehr
  • mögliche Studiengänge sind Immobilienmanagement, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Immobilienbewertung, Immobilienmarketing und mehr
  • viele Studiengänge werden an zahlreichen Standorten Deutschlands geboten
  • nach einem Studium können Sie nicht nur die Laufbahn des Maklers einschlagen, sondern weitere Bereiche (z.B. Verwaltung, Architektur etc.) abdecken.

Warum eine Ausbildung oder ein Studium sinnvoll ist

Immobilienmakler StudiumDie Berufswahl ist getroffen, der Immobilienmakler soll es werden. Theoretisch können Sie mit einem Gewerbeschein und einer Erlaubnis nach § 34 der Gewerbeordnung damit beginnen, Immobilien zu vermitteln und das Gehalt oder Honorar einzustreichen. Ganz so einfach ist es als Makler aber doch nicht. Wie in fast jedem der unzähligen Berufe ist es auch beim Immobilienmakler ratsam, eine entsprechende Expertise aufzubauen, um am Markt zu bestehen. Gerade, wenn Sie selbstständig als Makler agieren, sind

  • ein Praktikum
  • eine Ausbildung
  • ein Studium
  • ein Kurs
  • oder sonstige Zertifizierungen

Gold wert. Mit den entsprechenden Kenntnissen aus einer Ausbildung oder einem Immobilienmakler-Studium erhalten Sie in Festanstellung ein ganz anderes Einstiegsgehalt, als würden Sie sich ohne Kenntnisse bewerben. Auch als selbstständiger Makler kann Ihnen eine Ausbildung oder ein Studium nur helfen. Sie könnten beispielsweise ein Fernstudium einschlagen und berufsbegleitend neben Ihrem Haupt-Job ausüben. Alternativ ist es möglich, ein duales Studium zu belegen. Hierbei werden in den Vorlesungen theoretische Kenntnisse an der Universität vermittelt und in einem realen Unternehmen auch praxisnahe Kenntnisse gelehrt.

Die Qual der Wahl

Immobilienmaklerstudium

Junge Meschen können sich nach der Schule häufig nur schwer für ein Studium oder eine Ausbildung entscheiden.

Interessieren Sie sich für den Beruf des Maklers, so können Sie mit einer klassischen Ausbildung beginnen oder aber direkt den Weg eines Studiums einschlagen. Die Voraussetzungen variieren dabei und schränken die Möglichkeiten zumindest ein Stück ein.

  • Ausbildung: Je nach gewähltem Betrieb benötigen Sie für eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau mindestens einen Realschulabschluss.
  • Studium: Für ein Studium ist dagegen in der Regel ein Abitur- oder Fachabitur vorausgesetzt.
  • Sonstiges: Wenn Sie beispielsweise einen Bachelor in Immobilienwirtschaft an einer Universität belegen wollen, benötigen Sie entweder einen Abitur- oder aber Fachabitur-Abschluss. Es ist jedoch auch möglich, diesen Bachelor mit einer abgeschlossenen Ausbildung und mindestens vier Jahren Berufserfahrung zu absolvieren.

Fest steht, dass die Auswahl an Möglichkeiten dennoch sehr groß ist – selbst mit den genannten Voraussetzungen.

Je nach gewähltem Studiengang werden durch die Seminare verschiedene Kenntnisse vermittelt, die von VWL, BWL, Mathematik über Informatik, Immobilienrecht, Immobilienmarketing bis hin zur Projektverwaltung, Objektmanagement und Immobilienverwaltung reichen.

Nachfolgend eine kleine Auswahl aus mehr als 60 Studiengängen, die Wissen zum Thema Immobilien vermitteln.

Studiengänge   Universität/en in
Betriebswirtschaft (Bau und Immobilien) u.a. in Biberach in Baden-Württemberg
Immobilien- und Facility-Management u.a. in Heidelberg in Baden-Württemberg
Immobilienmanagement u.a. in Holzminden in Niedersachsen, Aschaffenburg in Bayern, Dresden in Sachsen, Nürtingen in Baden-Württemberg, Wiesbaden in Hessen
Wohnungs- und Immobilienwirtschaft u.a. in Zittau in Sachsen
Architektur- & Immobilienmanagement u.a. in Hannover in Niedersachsen, Pulheim in Nordrhein-Westfalen bzw. NRW
Bau- und Immobilienmanagement u.a. in Wuppertal in Nordrhein-Westfalen
Bauprozessmanagement und Immobilienwirtschaft u.a. in Dortmund in Nordrhein-Westfalen
Betriebswirtschaft – Immobilienmanagement u.a. in Hamburg
Betriebswirtschaftslehre u.a. in Regensburg in Bayern, Freiburg in Baden-Württemberg, Berlin, Aachen in Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen, Frankfurt a. M. in Hessen, Hamburg , Hannover in Niedersachsen, Köln in Nordrhein-Westfalen, München in Bayern
Energie- und Gebäudetechnik u.a. in Wolfenbüttel in Niedersachsen, Nürnberg in Bayern, Köln in Nordrhein-Westfalen, München in Bayern
Immobilienbewertung u.a. in Köthen in Sachsen-Anhalt
Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft u.a. in Stuttgart in Baden-Württemberg
Immobilienwirtschaft u.a. in Berlin, Köthen in Sachsen-Anhalt, Nürtingen in Baden-Württemberg, Regensburg in Bayern
Immobilienwirtschaft und –management u.a. in Holzminden in Niedersachsen
Internationales Immobilienmanagement u.a. in Aschaffenburg in Bayern
Immobilienmarketing u.a. in Holzminden in Niedersachsen
Projektentwicklung und Immobilienmanagement u.a. in Hamburg
Real Estate Management u.a. in Berlin, Bochum in Nordrhein-Westfalen

Wie man sieht: In nahezu jeder Stadt in Deutschland ist es möglich, ein Studium zu belegen, welches Ihnen als Makler weiterhilft. Auch in Leipzig und vielen anderen Städten, die hier nicht genannt wurden, finden Sie die passenden Studiengänge, die Sie als Haupt- oder Neben-Studium belegen können.

Auch an einer Universität bzw. FH im Ausland können Sie ein Studium belegen. Informieren Sie sich beispielsweise an der größten Hochschule in Österreich, die sich in Wien befindet, über die nötigen Voraussetzungen.

Immobilienwirtschaft studieren

Wenn Sie sich dafür entscheiden, an einer Universität Immobilienwirtschaft zu studieren, dann stehen Ihnen verschiedene Lehrgänge zur Verfügung. Die meisten Universitäten bieten die klassische Immobilienwirtschaft als Studium. Dazu zählen unter anderem:

  • Berlin – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Bachelor möglich)
  • Köthen – Hochschule Anhalt / Hochschule für angewandte Wissenschaften (Bachelor möglich)
  • Nürtingen – Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (Bachelor möglich & alternativ auch zum Sommersemester)
  • Regensburg – Universität Regensburg (Master möglich & alternativ auch zum Sommersemester)
Karriere als Immobilienmakler

Mit einer Ausbildung oder einem Studium steht die Karriereleiter offen.

Der Fokus dieses Studiums: Die Entwicklung, Produktion, die Bewirtschaftung und auch die Vermarktung von Immobilien. Um sich auf verschiedene Bereiche zu spezialisieren, werden in diesem Immobilienmakler-Studium auch einzelne Zweige angeboten. Diese sind:

  • Grundstückswirtschaft
  • Wohnungswirtschaft
  • Gewerbliche Immobilienwirtschaft
  • Betriebliche Immobilienwirtschaft

Vermittelt werden in diesem Studium Themen, die

  • den Grunderwerb
  • die Planung und Genehmigung
  • die Erstellung
  • die Bewirtschaftung
  • die Entsorgung
  • und die Finanzierung betreffen.

Nicht nur für Makler ist dieses Studium daher sehr lukrativ, sondern auch für Wohnungsunternehmen wie Wohnungsbaugesellschaften oder Wohnungsgenossenschaften, aber auch Gewerbe-, Immobilien- bzw. Hausverwaltungen, Geschäfts- und Hypothekenbanken, Immobilienfondsverwaltungen, Real Estate Manager und mehr.

Immobilienmanagement studieren

Immobilienmakler StudiumWenn Sie stattdessen ein Immobilienmakler-Studium einschlagen möchten, welches sich mehr auf den Management-Bereich fokussiert, dann ist das Immobilienmanagement perfekt geeignet. Dieses wird unter anderem an folgenden Orten geboten:

  • Holzminden – HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (Master möglich)
  • Aschaffenburg – Hochschule Aschaffenburg (Master möglich)
  • Dresden – Dresden Inernational University (Master möglich)
  • Nürtingen – Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (Master möglich)
  • Wiesbaden – Hochschule RheinMain University of Applied Sciences Wiesbaden (Bachelor möglich)

Bei diesem Lehrgang geht es ganzheitlich um das Management von Immobilien, welches die

  • Verwaltung
  • Vermietung
  • Vermarktung

von Immobilien betrifft. Dabei handelt es sich bei diesem Studium im Detail um ein Fachgebiet aus der Betriebswirtschaftslehre.

Um zukünftig als Immobilienmakler alle Tätigkeitsbereiche souverän ausführen zu können, werden von der Vermietung und Organisation über die Buchhaltung und Reparatur bis hin zur Wartung und Reinigung von Immobilien alle Informationen geboten.

Es ist Ihnen nach diesem Studiengang außerdem möglich, umfassende Marktkenntnisse praktisch anzuwenden und die einzelnen Komponenten konzeptionell miteinander zu vernetzen.

Berufsaussichten für Immobilienmakler und verwandte Berufe

Immobilienmaklerstudium

Viele angehende Immobilienmakler wählen den Studiengang Immobilienmanagement.

Die Nachfrage nach qualifiziertem Fach- und Führungspersonal auf dem Markt ist hoch. Obwohl sich verschiedene Immobilien-Lehrgänge größerer Beliebtheit erfreuen, wächst die Nachfrage auch weiterhin.

Nach Ihrer Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder Immobilienwirt können Sie unter anderem ein Immobilienmakler-Studium einschlagen, um sich für Ihre zukünftige Karriere als Makler vorzubereiten.

Sofern Sie kein Makler werden wollen, sondern das Studium oder die Ausbildung für andere Zwecke einsetzen möchten, gibt es für Sie viele verschiedene Möglichkeiten. Sie können

  • als Immobilienkauffrau / Immobilienkaufmann
  • im kaufmännischen Facility Management
  • im technischen Facility Management
  • in der Verwaltung von Gewerbeimmobilien
  • in der Verwaltung von Wohnungsimmobilien
  • in der Verwaltung der WEG
  • als Architekt
  • in der Standortentwicklung
  • in der Projektentwicklung

und in vielen weiteren Berufsfeldern arbeiten, wenn Sie entsprechende Studienlehrgänge oder eine Ausbildung belegt haben, die Sie für diese Position qualifiziert.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[X]
Immobilienverkauf - Ratgeber
Das kostenlose eBook "Immobilien richtig verkaufen" zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.