Mietpreisbremse

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: April 2024

Die Mietpreisbremse ist eine politische Maßnahme, die von der Regierung ergriffen wird, um den Anstieg von Mieten zu regulieren. Indem sie Vermieter dazu verpflichtet, ihre Wohnungen zu einem angemessenen Preis anzubieten und Mieterhöhungen einzuschränken, soll eine faire und bezahlbare Wohnsituation für alle Bürgerinnen und Bürger gewährleistet werden. Diese Schutzmaßnahme ist besonders wichtig in Zeiten steigender Immobilienpreise und einer zunehmenden Verknappung von Wohnraum in urbanen Gebieten. Die Mietpreisbremse kann somit als wirksames Instrument zur Sicherung des sozialen Friedens beitragen und zugleich das Recht auf bezahlbares Wohnen für jedermann gewährleisten.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment