≡ Navigation

Abgeschlossenheitsbescheinigung

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: Oktober 2017

Die Bescheinigung bestätigt, dass eine Eigentumswohnung baulich gegenüber anderen Räumen oder Wohnungen abgeschlossen ist, also durch Wände und Decken getrennt ist. Eine weitere Voraussetzung ist ein eigener abgeschlossener Zugang zur Wohnung. Die Ausstellung dieser Bescheinigung erfolgt in der Regel durch die zuständige Bauaufsichtsbehörde oder auch durch bestimmte Sachverständige im Bauwesen.

Der Antrag wird in der Regel durch einen Architekten erstellt und dann im Name des Eigentümers bei der zuständigen Baubehörde eingereicht. Neben einer schriftlichen Erklärung enthält der Antrag als wichtigen Bestandteil den so genannten Aufteilungsplan. Dieser Plan stellt die räumlichen Gegebenheiten dar, die als Grundlage für die Entscheidung und die Ausstellung der Abgeschlossenheitsbescheinigung dienen.

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist eine Voraussetzung für die Aufteilung eines Gebäudes in mehrere Eigentumswohnungen und damit auch eine Grundlage für Erstellung und Beurkundung einer Teilungserklärung. Der erwähnte Aufteilungsplan wird durch die Beurkundung automatisch als Anlage ein Teil der Teilungserklärung.

 

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[X]
Immobilienverkauf - Ratgeber
Das kostenlose eBook "Immobilien richtig verkaufen" zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.